Publikation, die zeigt, dass LOEP die Festigkeit des proximalen Oberschenkelknochens sofort erhöht, befindet sich in den oberen 10% der Downloads im Journal of Orthopedic Research (JOR)

Das Manuskript beschreibt eine Studie, in der die unmittelbaren Auswirkungen der AGN1 LOEP-Behandlung auf die Festigkeit osteoporotischer, osteopenischer und normaler Femurknochen untersucht wurden. Das Manuskript mit dem Titel "In vitro injection of osteoporotic cadaveric femurs with a triphasic calcium‐based implant confers immediate biomechanical integrity" wurde ursprünglich am 21. Februar 2019 veröffentlicht und kann hier gelesen werden.

Das Papier war unter den besten 10% der Downloads aller zwischen Januar 2018 und Dezember 2019 im Journal of Orthopedic Research (JOR) veröffentlichten Arbeiten.

Read more

AgNovos Healthcare erhält die "Breakthrough Designation" von der FDA für ein Produkt zur Behandlung der Wirbelsäule

Pressemitteilung wird nur auf Englisch verteilt:

AgNovos Healthcare, a developer of medical technology products to treat the local effects of bone disease, announced today that its newest investigational product, AGN1 Local Osteo-enhancement Procedure (LOEP) Small Volume (SV) Kit, has been granted Breakthrough Device Designation by the U.S. Food and Drug Administration (FDA). If cleared by the FDA, the AGN1 LOEP SV kit would represent a breakthrough treatment for stable vertebral compression fractures.

Read more

Eine neue Studie, die zeigt, dass die Behandlung osteoporotischer Wirbel mit LOEP, die biomechanischen Eigenschaften verbessert, veröffentlicht in Archives of Orthopaedic and Trauma Surgery 2020

Die Studie zeigte, dass die Behandlung intakter osteoporotischer Wirbel mit einem lokalen Osteoverbesserungsverfahren (LOEP) unter Verwendung eines proprietären, dreiphasigen Implantatmaterials zu einer Erhöhung der Festigkeit und keinem Unterschied in der Steifigkeit führte. 

Das Manuskript wurde in Archives of Orthopaedic and Trauma Surgery 2020 veröffentlicht. Klicken Sie hier, um das Manuskript zu lesen.  

Read more

LOEP wurde als Behandlungsoption für Patienten mit sehr hohem Risiko für Hüftfrakturen empfohlen

In einem kürzlich veröffentlichten Positionspapier einer von der Internationalen Osteoporosestiftung (IOF) und der Europäischen Gesellschaft für klinische und wirtschaftliche Aspekte der Osteoporose (ESCEO) organisierten Arbeitsgruppe wurde die Risikoschwelle für Patienten definiert, die für verfügbare systemische und lokale Behandlungen, einschließlich eines lokalen Osteo-Enhancement Verfahrens (LOEP), in Betracht gezogen werden sollten. Die Risikoschwelle variiert je nach Alter und Geschlecht und kann mit Hilfe des FRAX-Risikobewertungsinstruments bestimmt werden. Das Risikoniveau der potentiellen Behandlungsgruppe für LOEP ist das gleiche, wie es für die anabole Therapie vorgeschlagen wird. Mehr über den Algorithmus zur Auswahl der Behandlung können Sie hier nachlesen.

Read more

Archiv

Kategorie