Next Post

AgNovos Healthcare nahm am Osteologie Kongress in Frankfurt vom 28. bis 30. März 2019 teil und hielt wissenschaftliche Vorträge ab

Die Autoren präsentierten vier wissenschaftliche Vorträge zu präklinischen und klinischen Daten von OSSURE LOEP; außerdem organisierte das Unternehmen ein Satelliten-Symposium unter der Leitung von Prof. Dr. med. med. Andreas Kurth.


Am 28. Juni präsentierten die Autoren die folgenden wissenschaftlichen Vorträge zum Thema OSSURE LOEP im Raum meridian:

  • QCT Analysis Demonstrates Trabecular Density Increases in Osteoporotic Women Treated with a Triphasic Calcium-Based Implant Material Using a Minimally Invasive Local Osteo-Enhancement Procedure, Prof. Dr. med. Klaus Engelke
  • Injection of a Triphasic Calcium-Based Implant into Cadaveric Proximal Femurs Provides Immediate Biomechanical Improvement, Dr. Jonathan Shaul
  • Local Osteo-Enhancement Procedure with a Triphasic Calcium Based Implant Increases FEA-Estimated Proximal Femur Strength in Osteoporotic Women at 5-7 Years, Dr. John Stroncek

Und im Raum Plateau wurde folgendes präsentiert:

  • Impact of Alendronate on Biomaterial Resorption, Bone Formation, and Strength in Humoral Critical-Sized Defects in Dogs, Dr. Ron Hill

Am 28. März organisierte AgNovos ein Symposium im Raum Plateau:

NEUE THERAPIE BEI OSTEOPOROTISCHEM KNOCHENVERLUST DES FEMURS – SCHLIESST ES DIE BEHANDLUNGSLÜCKE?

  • Begrüßung und Einleitung
    Prof. Dr. med. Andreas Kurth (chair)
  • Unterversorgung von Osteoporosepatienten
    Dr. med. Ulla Stumpf
  • Local Osteo-Enhancement – eine Einführung
    Prof. Dr. med. Andreas Kurth
    • Einführung in die Verfahrenstechnik
    • Präklinische Zusammenfassung
    • Klinische Zusammenfassung
  • Klinische Erfahrungen von Einzelfällen aus Belgien
    Dr. med. Jo De Schepper
  • Definition des LOEP Versorgungspfads für gleichzeitig auftretende Fälle
    Dr. med. Carl Neuerburg

Archiv

Kategorie